Author Archives: Christian Mason

Das Leben mit den Schutzmasken

Waren Atemschutzmasken früher in unseren Breiten eher ein ungewohnter Anblick, ist es mittlerweile ganz normal geworden. Sie gehören zur “neuen Normalität”, wenn man manchen Menschen Glauben schenkt. Doch werden sie jemals ganz normal werden und zu unserem Leben dazu gehören?

Corona – eine Infektionskrankheit, die unsere Welt verändert hat. Sucht man ein Symbol für die dadurch entstandene Veränderung in der Gesellschaft, fällt einem schnell die Mundschutzmaske ein. In vielen Gegenden ist sie zur Pflicht geworden, zumindest in öffentlichen Gebäuden und Verkehrsmitteln. Die Regelungen, wo genau Schutzmasken getragen werden müssen, sind allerdings sehr unterschiedlich. Sie variieren von Land zu Land, teils auch innerhalb sehr stark.

Auf den Straßen und in den Geschäften sieht man mittlerweile die unterschiedlichsten Masken. Die ursprüngliche, einfärbige Maske, die eher an eine Arztpraxis oder ein Krankenhaus erinnert, ist in den Hintergrund geraten. Für viele nähbegeisterte Menschen ist die Mundschutzmaske sogar ein geeignetes Objekt geworden, um sich kreativ auszuleben. Die Vielfalt ist beinahe unendlich. Es gibt Masken in allen möglichen Farben und Mustern. Für jede(n) ist etwas dabei! Es gibt ganz klassische, dezente Masken bis hin zu ausgeflippten Modellen, die schon eher ein Statement des Trägers/der Trägerin sind. Auch den Anlass entsprechende Masken sieht man immer wieder. So trägt man in einer geschäftlichen Besprechung vielleicht eine andere Maske als beim Restaurantbesuch mit der besten Freundin.

Besonders schön sind auch personalisierte Masken in diversen Geschäften oder Restaurants, die die Mitarbeiter/innen zur Verfügung gestellt bekommen. Durch kreative und humorvolle Designs bringen sie uns zum Lächeln – wenngleich das hinter der Schutzmaske natürlich nicht so gut zu sehen ist. Doch sagt man nicht auch, dass man ein wirkliches Lächeln auch in den Augen eines Menschen sieht?

Natürlich bieten diese personalisierten Masken nicht nur die Möglichkeit, eine Message (ob humorvoller oder freundlicher Art) zu vermitteln, sondern auch, das Geschäfts- oder Firmenlogo immer zu präsentieren. Somit erweitern diese Masken eigentlich die Arbeitskleidung Ihrer Träger.

Sehr tolle Modelle gibt es auch für Kinder. Gerade für unsere jüngsten Mitglieder der Gesellschaft ist es nicht immer so einfach, sich an das Tragen der Masken zu gewöhnen. Da hilft ein Design, das die Kinder anspricht, natürlich sehr. Diese Modelle reichen von verspielten Blümchen- und Schmetterlingsmustern, die vor allem Mädchenherzen höher schlagen lassen über Masken im Lego-Design bis hin zu Superhelden und anderen Idolen der Kinder. Somit sollte auch für unsere Kleinsten die Umstellung zum Tragen der Maske etwas einfacher werden.

Doch was ist eigentlich der Nutzen der Masken? Immer wieder hört man davon, dass eigentlich nur die FFP2 Masken schützen würden – stimmt das? Die Meinungen – auch die der Experten – geht hier interessanterweise auseinander. Ich für meinen Teil habe jedoch entschieden, dass das Tragen einer Maske für mich kein zu großes Opfer ist. Sollten sie also auch nur ein klein wenig helfen, trage ich die Masken mit Freude – zumal ich ja dank verschiedener Motive passend zu meiner Stimmung die richtige Maske tragen kann.

Wofür verwendet man einen Infrarotheizstrahler?

Infrarotheizstrahler werden sowohl im privaten auch als im gewerblichen Bereich genutzt. Sehr häufig findet man diese in der Gastronomie. Im Vergleich zu gasbetriebenen Heizpilzen sind die Infrarotheizstrahler eine kostengünstige und leicht zu installierende Alternative.

Vielfach zur Anwendung kommen die Geräte aber auch in z.B. Wartehäuschen oder Aufenthaltsbereichen in Bus- oder Bahnstationen.
Immer öfter findet man diese Infrarotgeräte aber auch auf Hotelterrassen, da sie die Möglichkeit eröffnen auch bei kühleren Temperaturen den Abend in der Aussengastronomie zu verbringen.

In Fabrik- und Fertigungshallen werden Infrarot-Heizstrahler sehr häufig eingesetzt um an den Arbeitsplätzen die richtigen Arbeitstemperaturen herzustellen.
Auch auf Bauernhöfen und in Zuchtbetrieben kommen die Strahler zum Einsatz. Speziell bei der Aufzucht von Jungtieren, die sehr kälteempfindlich sind, werden die Geräte gerne eingesetzt, um die passende Aufzucht- oder Bruttemperatur zu gewährleisten.

Aber auch im privaten Bereich finden sich viele Einsatzmöglichkeiten. Einen Infrarot-Heizstrahler dieser Bauart kann man sowohl als Zusatzheizung, als auch im Einzelbetrieb in Räumen in denen keine Heizung vorhanden ist, nutzen. Sehr häufig findet man deswegen die IR-Strahler in Gartenhäusern oder Wintergärten, da diese im Allgemeinen nicht an eine bestehende Heizungsanlage angeschlossen sind.
Eine weitere Einsatzmöglicheit findet sich auf der heimischen Terrasse. Hier sorgen die Strahler dafür, dass man auch an kühleren Tagen angenehme Stunden im Aussenbereich verbringen kann.

Für diesen Zweck gibt es spezielle Geräte, die mit wetterfestem Gehäuse und IP-geschützten Anschlüssen ausgestattet sind. Diese Geräte lassen sich sehr gut an der Hauswand oder gegebenfalls an der Überdachung der Terrasse befestigen.

Auch beim Camping lassen sich IR-Strahler sinnvoll einsetzen. Für dieses Einsatzgebeit gibt es sehr kompakte Modelle, mit denen sich ein Zelt oder Vorzelt, sowie auch Wohnwagen oder Wohnmobile schnell und effektiv beheizen lassen. Insbesondere Geräte mit einer Timerfunktion bieten die Möglichkeit bereits beim morgendlichen Aufstehen seine Wohlfühltemperatur im Campingfahrzeug zu haben.

Zuhause sorgen IR-Heizstrahler insbesondere im Badezimmer für eine wohlige Wärme. Durch das schnelle Aufwärmen des Heizstrahlers kann man hier zeitlich gezielt die passende Temperatur, z.B. vor und nach dem Baden oder Duschen erreichen. Insbesondere in diesen feuchten Räumen kann ein solches Heizgerät, in Verbindung mit vernünftigen Lüften auch der Schimmelbildung vorbeugen.
Da die Wärme der Heizstrahler völlig ungefährlich und zudem sehr zuverlässig ist, finden die Geräte auch sehr häufig in Kinderzimmern und hier speziell über Wickeltischen ihr Anwendungsgebiet.

Für den Einsatz bei Säuglingen wurden spezielle Heizstrahler entwickelt, die häufig auch unter der Bezeichnung Wickel-Wärmelampe bekannt sind.
Auch der Einsatz in Büroräumen und Arbeitszimmern ist gut möglich. Für diesen Zweck wurden extra Untertischgeräte entwickelt, die nicht sofort auffallen und schnell für wohlige Wärme im direkten Arbeitsbereich sorgen.

Auch die Garage ist ein Einsatzgebiet für ein solches Gerät, so kann ein Infrarotheizstrahler für angenehme Temperaturen während der Auto- oder Motorradreparatur sorgen. Besonders in der kalten Jahreszeit ist dies sicherlich ein interessantes Einsatzgebiet.

Abnehmen ohne zu hungern – Welche Lebensmittel sättigen ohne anzusetzen?

Abnehmen ohne Hunger ist für viele Menschen eine Wunschvorstellung, die sich mit den richtigen Lebensmitteln aber auch in die Tat umsetzen lässt. Wichtig ist, dass man Lebensmittel zu sich nimmt, die reich an Proteinen und Ballaststoffen sind. Damit erzielt man ein Sättigungsgefühl, welches auch ein bestimmte Zeit anhält und darüber hinaus sind solche Lebensmittel nicht so reich an Kalorien.
Abnehmen mit den richtigen Lebensmitteln
Natürlich sollte Fett weitestgehend reduziert werden, denn ein Gramm Fett enthält mehr als doppelt so viele Kalorien als Kohlenhydrate und Eiweiß. Die gesunden ungesättigten Fettsäuren, die hauptsächlich in pflanzlichen Fetten wie Olivenöl vorkommen, sind in jedem Fall den ungesunden gesättigten Fetten – vorhanden im tierischen Fett – vorzuziehen. Ein sättigendes Lebensmittel ist beispielsweise die Back- oder Folienkartoffel, die reich an Ballaststoffen und Vitaminen ist. Dank der Kohlenhydrate liefern sie viel Energie für den Tag und in Kombination mit einem leichten Kräuterquark hat man ein leckeres Menü. Eine gute Alternative sind auch Suppen, da sie viel Wasser enthalten und somit den Magen ohne zusätzliche Kalorien füllen. Die Bohnensuppe enthält viel Stärke und reichlich Ballaststoffe; ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl ist somit garantiert. Auch ein Salat auf Essig-Basis mit Bohnen bzw. Linsen ist eine gute Wahl. Sehr beliebt ist auch der griechische Joghurt, der dank seinem speziellen Herstellungsverfahren im Vergleich zum herkömmlichen Joghurt weniger Kalorien besitzt und zudem proteinreicher ist. Zwar enthält dieser nicht gerade wenige 10 % Fett, doch dabei handelt es sich um die ungesättigten – also guten – Fette. Der hohe Proteingehalt sorgt neben einer Sättigung auf für einen stabilen Blutzuckerspiegel. Aufgrund einer Langzeitstudie ist festgestellt worden, dass Menschen mit einem regelmäßigen Joghurtkonsum dank der hohen Proteinaufnahme rascher abnehmen. Gemüse und Obst sind immer Bestandteil einer gesunden Ernährung und sorgen meist auch dafür, dass man sein Körpergewicht reduzieren kann. Äpfel bremsen den aufkommenden Hunger wirksam aus, weil sie Pektine enthalten, die wiederum Verdauungsenzyme bilden und somit das Fett aufspalten. Äpfel eignen sich hervorragend als Nachspeise zu einem Hauptgericht. Insbesondere dann, wenn der Hunger noch nicht ganz gestillt ist. Da man Äpfel in der Regel äußerst langsam ist, kann dem Gehirn aufgrund des längeren Zeitfensters signalisiert werden, dass wir satt sind. Natürlich gibt es immer wieder die Heißhunger-Attacken auf etwas Süßes. In diesem Fall sollte man aber nicht zu Schokolade oder Kuchen greifen, sondern Feigen zu sich nehmen. Diese haben den Vorteil, dass sie aufgrund der vielen Ballaststoffe sehr sättigend wirken und der Blutzuckerspiegel nicht unkontrolliert ansteigt wie beim Genuss herkömmlicher Süßigkeiten. Sehr zu empfehlen sind auch Haferflocken, die neben ihrem hohen Ballaststoffgehalt die Fähigkeit haben, Flüssigkeiten extrem aufzusaugen. Sehr gut kann man die Haferflocken mit Wasser vermischen – alternativ auch fettarme Milch -, denn durch die starke Verdickung der Flocken werden diese nur sehr langsam verdaut. Dementsprechend verzögert sich auch das nächste Hungergefühl. Als Fazit bleibt festzuhalten, dass Abnehmen ohne Hunger gar nicht so schwer ist. Berücksichtigen muss man auch, dass jeder Mensch einen anderen Kalorienverbrauch hat. Der aktive und sportbegeisterte Mensch kann ruhig etwas mehr Kohlenhydrate zu sich nehmen, als der Bewegungsmuffel mit dem Bürojob.